Die praktische Ausbildung am erlegten Wild, auch „rote Arbeit“ genannt, findet in unserer modern eingerichteten Wildkammer statt.

 

 

Schwerpunkte der Ausbildung sind:

  • der Ausschluss bedenklicher Befunde am und im Wildkörper
  • das Aufbrechen (auswaiden)
  • das fachgerechte Zerwirken (zerlegen)
  • die Verwertung als Lebensmittel (ausbeinen)
  • die Präparation von Trophäen
  • die Schulung der Wildbrethygiene und der Lebensmittelhygiene