Richtiges Verhalten nach einem Wildunfall

Wildunfall, was tun?

Nach Angaben des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) sind Wildunfälle mit die häufigste Kfz-Schadensursache. Jährlich werden in Deutschland zwischen 200.000 und 250.000 Wildunfälle verzeichnet. Für die Tiere enden die Kollisionen meistens tödlich. Im Jahr 2011 kamen etwa eine halbe Million Tiere auf deutschen Straßen um, 20 Menschen starben und rund 2500 wurden verletzt. 275.000 PKW-Unfälle mit Wildtieren haben Versicherte im vergangen Jahr dem GDV gemeldet -ein Rekordwert!

 

wildunfall01

Das Verkehrszeichen warnt vor Gefahr eines möglichen Wildunfalls.

 

Trotz der Häufigkeit von Zusammenstößen mit Rehen oder Wildschweinen herrscht immer noch große Unklarheit darüber, was bei einem Wildunfall zu tun und was bei der Schadensregulierung zu beachten ist.

Sie hatten hoffentlich noch nie das traumatische Erlebnis eines Wildunfalls.
Sie mussten hoffentlich noch nie in die angsterfüllten Augen eines verletzten Tieres blicken, das seinem Todfeind, dem Menschen, gegenüber ist und sich nicht mehr entfernen kann.
Sie haben hoffentlich noch nie das Schmerz- und Angstklagen eines angefahrenen Wildtieres hören müssen.

Meistens passiert das nachts, im Wald, auf abgelegener Strecke.

 

Wildunfall mit einem Reh.

 

Was können und müssen Sie tun?

Den Schrecken und das Erlebnis können wir Ihnen nicht nehmen, aber wir können Sie darauf vorbereiten, wie sie richtig, überlegt und vernünftig handeln.

Als erste Akademie in Baden-Württemberg vermitteln wir Ihnen die entsprechenden Kenntnisse, damit Sie bei einem Wildunfall richtig handeln können.

 

Welche Rechte und Pflichten haben Sie?

Nehmen Sie sich einen Abend Zeit und Sie sind vorbereitet.
Haben Sie Interesse? Bitte fragen Sie uns.
Wir sind gerne für Sie da.

 

So erreichen Sie uns: