Schweres Gerät und viele helfende Hände

Am gestrigen Samstag war bei der Jagdschule Linkenheim einmal mehr Praxis in Form von Biotoppflege angesagt.

Wir beteiligten uns zusammen mit Gemeinde, freiwilliger Feuerwehr und vielen Vereinen am Arbeitseinsatz des Arbeitskreises Umweltpflege (AKU).

Sehr große Hilfe erhielten wir durch einen Abrissbagger, welchen wir dankenswerter Weise von Herrn Robert Oettinger, Inhaber der Firma Robert Oettinger aus Karlsruhe, persönlich zur Verfügung gestellt bekamen.

 

 

Mit den vielen helfenden Händen unserer Jagdschülerinnen, Jagdschüler und Referenten, wurde u. a. mit der Sanierung eines Feuchtbiotops begonnen, desweiteren Weidenbüsche zur Verjüngung „auf den Stock gesetzt“,  sowie die Erdarbeiten zur Anlage einer Remise weitestgehend abgeschlossen.

 

Trockenes Wetter, fröhliche Gesichter und das allseits bekannt und geschätzte sehr gute Mittagessen im Bauhof der Gemeinde Linkenheim-Hochstetten waren wieder Garantie für einen schönen und hervorragend gelungenen Arbeitseinsatz.

 

Hier einige Impressionen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein herzliches Dankeschön an die Sponsoren, Heferinnen und Helfer für ihren Einsatz!